Lesestoff – Dschungelkind von Sabine Kuegler

Für mich ein Flohmarkt-Fund in der Bücherei, den ich mir ebenfalls in den Urlaub mitgenommen habe.

Mir erschien das Buch als Gelegenheit, Einblick in einen unbekannten, sehr ursprünglich lebenden Stamm zu bekommen, ohne meine sichere Komfortzone zu verlassen.

Sabine Kuegler schildert ihre Erfahrungen aus der Zeit, als sie mit ihren Eltern Klaus und Doris und ihren beiden Geschwistern bei den Fayu in West-Neuguinea lebte. Ihr Vater wollte die Sprache des neu entdeckten Eingeborenenstammes erforschen, ihre Mutter machte sich als Krankenschwester immer wieder nützlich. Für sie als tierliebendes Kind, war es dort wunderbar abenteuerlich und sie fand schnell Anschluss. Als sie mit 17 in die Schweiz in ein Internat geht, um ihren Schulabschluss zu machen, lernt sie erstmals für längere Zeit unser alltägliches Leben in Europa kennen, mit allen Vor- und Nachteilen und mit etlichen für sie sehr ungewohnten Errungenschaften unserer Zeit…

Leichte Urlaubslektüre, durch die ungewöhnliche Geschichte sehr unterhaltsam und aufgemotzt mit wunderbaren Fotos.

Alles Liebe
Rosa

Advertisements

Ein Gedanke zu “Lesestoff – Dschungelkind von Sabine Kuegler

  1. Eva sagt:

    Ich habe das Buch als Teenager gelesen und wirklich geliebt. Was für ein Leben! Irgendwie genau der Stoff, den gute Bücher ausmachen – ein bisschen Träumerei, eine Prise Komik und natürlich auch Tragik.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s