DIY Armstulpen aus altem Pulli

img_7794

Da er leider von Motten erwischt wurde und einige Löcher bekommen hat, habe ich schweren Herzens in meinen ersten Kaschmirpulli geschnitten, um ihn in kuschelige Armstulpen zu verwandeln.

Davon abgesehen, dass meine Nähmaschine gerade etwas zickig ist, ging das schnell voran:

  1. Rundherum endeln.
  2. Ich habe zusätzlich alle Nähte eingeschlagen, sodass wirklich nichts ausfransen kann, und so die sichtbaren Ränder umgenäht.
  3. Die Verbindungsnaht habe ich als französische Naht genäht; das ist optisch sehr ansprechend und ebenfalls so gestaltet, dass der filigrane Wollstoff sich nicht auftrennen kann.

Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden. Nicht geplant war, dass sich die Naht etwas nach außen dreht. Ich denke noch darüber nach, ob ich hier nachbessere.

Den Rest des Pullovers werde ich eventuell auch noch verarbeiten – vielleicht geht sich eine Haube / Mütze aus…

Alles Liebe
Rosa

Advertisements

Ein Gedanke zu “DIY Armstulpen aus altem Pulli

  1. Ulrike Widmann • Photography sagt:

    Meine Erfahrung: Den Rest des Pullovers kannst Du in der Waschmaschine verfilzen (einfache Anleitungen gibt es dafür im Internet). Dabei verschließen sich die Löcher und die Ränder fransen nicht mehr aus. Du hast dann eine neue Kurzweste, für Dich, Deine kleine Schwester, Dein Kind oder … Auch für die Umarbeitung zu Kopfbedeckungen ist das Verfilzen prima: Das Material ist dann prima zu schneiden u. zu nähen, und außerdem so wind- u. regendicht wie eine klassische Baskenmütze. Viel Spaß!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s