Lifehack „Zauber der Wortwahl“ #05

102015_magic

Durch eine achtsame, positive Wortwahl können wir unsere Gefühle und unser Wohlbefinden beeinflussen. Negative Formulierungen erreichen das Schmerzzentrum in unserem Gehirn. Mit einer positiven Wortwahl können wir uns selbst beruhigen, Stress reduzieren und uns auf Wohlbefinden einstimmen.

Auch sprachlich entschleunigen.

„Schnell etwas erledigen“ oder „Warte kurz, ich hab’s gleich…“

Damit versetzen wir uns selbst in eine Art Hektik und machen uns mehr Stress als notwendig.

„Ich erledige das…“ oder „Ich seh‘ mir das an und melde mich dann…“ Wahrscheinlich gelingt uns die jeweilige Aufgabe sogar noch schneller, wenn wir sie in Ruhe – ohne uns selbst zu hetzen – angehen.

Probiert es aus… bei mir funktioniert’s.

Alles Liebe
Rosa

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s