Rezeptidee – Winterdessert

012016_dessert

Ein Dessert das zugleich leicht und doch irgendwie schwer ist, süß, aber nicht zu süß und natürlich cremig und fruchtig (die Heidelbeeren sieht man auf dem Foto nicht).

Zutaten

  • ca. 200g Kekse (wir haben Vollkorn Dinkel-Haferflocken-Kekse genommen)
  • 250g weiße Schokolade
  • 250g Magertopfen (Magerquark)
  • 250g Mascarpone
  • 250g Schlagobers (Sahne)
  • 30g Zucker
  • 10g Vanillezucker
  • 30ml Rum
  • 5 Blatt Gelatine (wir haben sie durch Agartine ersetzt)
  • etwas geriebene Zitronenschale
  • ca. 250g Heidelbeeren (Blaubeeren)

Zubereitung

  1. Weiße Schokolade vorsichtig auf niedriger Flamme schmelzen.
  2. Schlagobers steif schlagen.
  3. Topfen mit Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale und Mascarpone mischen.
  4. Agartine im Rum erhitzen und auflösen.
  5. Agartine in die Topfenmasse rühren, dann die weiße Schokolade und zuletzt das Schlagobers untermengen.
  6. Die Kekse in Stückchen brechen.
  7. Abwechselnd ca. die Hälfte der Heidelbeeren, Kekse und Creme in Gläser schichten und im Kühlschrank fest werden lassen.
  8. Restliche Heidelbeeren als Deko drüber streuen und servieren.

Tipp: Die Masse ist auch ohne Gelatine/Agartine relativ fest und könnte meiner Meinung nach auch ohne diese Zutat auskommen und dann auch unmittelbar vor dem Verzehr zubereitet werden.

Welche Desserts mögt ihr im Winter besonders gern?

Alles Liebe
Rosa

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s