Wo sind die Frauen in der Geschichte?

Quelle: http://commons.wikimedia.org/

Quelle: http://commons.wikimedia.org/

Meine Gedanken zum internationalen Frauentag heute gelten den unzähligen Frauen, die in der Geschichte totgeschwiegen, unter den Tisch gekehrt und „vergessen“ wurden.

Ja, seither haben wir große Fortschritte gemacht. Dank vieler Frauen und Männer, die sich für die Gleichberechtigung stark gemacht haben. Doch immer noch ist Gleichberechtigung keine Selbstverständlichkeit. Sogar vergleichsweise kleine Symbole, die die Gleichberechtigung widerspiegeln sollen, wie die Änderung des Textes der Österreichischen Bundeshymne („Heimat großer Töchter und Söhne“) stoßen noch Jahre nach ihrem Beschluss auf Widerstand und Ablehnung. Emma Watson spricht mir aus der Seele, wenn sie sich in ihrer jetzt schon legendären Rede für mehr Solidarität einsetzt (Video auf Youtube).

Einige wenige große Frauen, sind uns allen geläufig: Kleopatra, Jeanne d’Arc, Clara Schumann und Sophie Scholl.

Ich möchte heute 3 Bücher vorstellen, die starke Frauen zum Thema haben, die erst aus den Archiven gegraben werden müssen – über die aber immerhin in den Archiven etwas zu finden ist…

032015_frauennachoben

Frauen gehören nach oben: Die geheimen Ticks und Tricks reisender Frauen und Abenteurerinnen

Dieses Buch bietet einen Überblick über die reisenden Frauen des 19. und 20. Jahrhunderts. Ihre Wege führten sie unter anderem zum Südpol, auf die Achttausender der Welt, nach Afrika und Asien. Der Autor hat bemerkenswerte Anekdoten zu diesen Abenteurerinnen zusammengetragen.

ab € 8,99 gesehen z.B. hier [amazon.de]

032015_paula_becker

Paula Modersohn-Becker

Eine Biografie, die sich angenehm liest und doch die Seele einer der bedeutendsten ExpressionistInnen erfasst. Paula Modersohn-Becker wird als umfassende Persönlichkeit beschrieben: als Malerin, Tagebuchschreiberin und enge Freundin von Rainer-Maria Rilke.

ab € 9,95 gesehen z.B. hier [amazon.de]

032015_agatha

Meine gute alte Zeit

Okay, Agatha Christie ist keine Unbekannte, doch ihr Leben bietet mehr als die Karriere als Autorin: Berufstätigkeit, eine Scheidung, Reisen. Als Zugabe bekommen wir Einblicke in ihre Schriftstellerei. Dieses Buch steht ganz weit oben auf meiner Wunschliste…

ab € 5,42 gesehen z.B. hier [amazon.de]

Habt ihr weitere Buchtipps zu diesem Thema? Wie steht ihr zum Frauentag und zur Gleichberechtigung?

Alles Liebe
Rosa

Advertisements

2 Gedanken zu “Wo sind die Frauen in der Geschichte?

  1. Sugarpeaches sagt:

    Tolles Thema! Vor Jahren habe ich einmal ein ganz tolles Buch von Hans Küng gelesen: Die Frau im Christentum. Es war schon erstaunlich, wie aktiv Frauen an der Verbreitung des Christentums beteiligt waren, und wie ihre Rolle dann später systematisch heruntergespielt und unterdrückt wurde!
    Ich bin Feministin und habe auch keine Angst, dies zu sagen. Die Reaktionen darauf sind…oft interessant. „Aber, du kochst und bäckst doch gerne!“ „Aber, du schminkst dich doch!“ „Aber, du magst doch Männer!“ „Aber, du trägst doch Röcke und Kleider!“ Viele Menschen haben ein bestimmtes Bild einer Feministin, und dem entspreche ich absolut nicht. Das dies daran liegen könnte, das ihr Bild falsch ist, können viele dann eben nicht akzeptieren…
    Ich hoffe, eines Tages können wir so gleichberechtigt sein, dass der Feminismus überholt sein wird. Aber da sind wir leider noch nicht. 😦
    Liebe Grüße,
    Sugarpeaches

    1. Ringelrosa sagt:

      Danke für deinen super Kommentar! Ja leider sind die Reaktionen darauf, Feministin zu sein oft irritierend, auch von Frauen… Das sind die ersten Schritte, an denen wir arbeiten sollten, dieses Bild gerade zu rücken. Dann wird das auch langsam mit der Gleichberechtigung 🙂
      Alles Liebe
      Rosa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s