Gut zu wissen – Pinselpflege

pinsel_wash_2

Neben der kurzen und doch eher oberflächlichen Reinigung mit einem Pinselreiniger (meistens zum Aufsprühen) sollten Pinsel regelmäßig auch gründlich mit einer milden Seife gereinigt werden.

Ein paar Hilfsmittel, die ich mir nach und nach zugelegt habe, erleichtern mir diese ungeliebte Arbeit.

Wie einfach die Pinselwäsche sich gestaltet, hängt unter anderem auch vom Pinsel ab; auffallend einfach zu reinigen sind die Pinsel von Real Techniques (der Marke von Sam und Nic von Pixiwoo).

pinsel_wash_1

Was ich benutze

  • milde Seife (z.B. Dr. Bronner’s Liquid Soap – Details hier)
  • STINN Silikon-Topfhandschuh von Ikea (Details hier)
  • Mikrofasertuch

Die Pinselreinigung

  1. Borsten vorsichtig nass machen – dabei gut darauf achten, nur bis zum Pinselstiel einzutauchen und das Innenleben, wo die Borsten verklebt sind, möglichst trocken zu lassen.
  2. Etwas Seife auf den Silikon-Topflappen auftragen und mit dem nassen Pinsel verteilen. Dadurch schäumt die Seife etwas auf und die Produktrückstände lösen sich aus dem Pinsel. Natürlich kann man dafür auch seine Handfläche nehmen, ich mag das nicht so gerne, v.a. weil nach einigen Pinseln die Haut ein bisschen aufweicht.
  3. Pinsel unter fließendem Wasser auswaschen. Bei Bedarf Punkte 02. und 03. wiederholen, bis alle Kosmetikrückstände aus dem Pinsel entfernt sind. Dabei möglichst sanft vorgehen, sodass der Pinsel seine Form behält.
  4. Wasser mit Schwung vom Pinsel schütteln und Borsten vorsichtig mit dem Mikrofasertuch ausdrücken, dabei die Form des Pinsels beachten und ihn vor dem Trocknen noch einmal zurecht formen.
  5. Pinsel waagrecht zum Trocknen auf ein Handtuch legen, eventuell Borsten über den Rand stehen lassen.

Habt ihr zusätzliche Tipps zur Pinselpflege? Wie oft reinigt ihr eure Pinsel?

Alles Liebe
Rosa

Advertisements

6 Gedanken zu “Gut zu wissen – Pinselpflege

  1. BeautyTaxi sagt:

    Ich lasse die Pinsel vor meiner Reinigung immer in einer Mischung aus gleichen Teilen Essig und Wasser mit etwas mildem Shampoo für 10 Minuten einweichen. Das reinigt gut vor und desinifiziert zusätzlich. Die meisten Pinsel muss ich danach nur ausspülen, oder mit sehr wenig Shampoo reinigen. ❤ Das mit dem Topflappen finde ich toll, da bleiben die Hände trocken und sauber ❤

    1. Ringelrosa sagt:

      Seit ich den Topflappen nehme, macht mir das Pinselwaschen nicht mehr so viel aus… die Hände bleiben zart ❤ Danke für den Tipp mit dem Einweichen, das mach ich beim nächsten Mal auch… riechen die Pinsel dann nach Essig?

      1. BeautyTaxi sagt:

        Nee die riechen nicht danach, sondern nach dem Shampoo, was ich danach benutze. Man darf die nicht zu lange darin stehen lassen, sonst kann das sicher passieren. *grusel* Apfelessig riecht nicht ganz so streng, das wäre vielleicht eine Alternative.

      2. Ringelrosa sagt:

        Apfelessig… ich glaub davon hab ich noch eine fast volle Flasche von dem Vorhaben, den zur Entschlackung zu trinken… *schüttel Danke für den Tipp.. das ist eine gute Verwendung für ihn 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s