8 kühlende Lebensmittel … für schöne Haut

schoenfood

Im Sommer glüht meine Haut oft regelrecht, ich schwitze mehr und bekomme kleine Pickelchen. Diese 8 Lebensmittel sollen nach Ayurveda dabei helfen, den Körper zu kühlen und die Haut wieder in Balance zu bringen:

  1. Rote Trauben
    Rote Trauben sind jedoch nur kühlend, wenn sie sehr süß sind (daher helfen grüne Trauben nicht).
  2. Gurke
    Den kühlenden Effekt von Gurke kann man regelrecht schmecken. Sie enthalten viel Wasser und Kieselsäure und damit einen wirksamen natürlichen Anti-Aging-Wirkstoff.
  3. Wassermelone
    Meiner Quelle zufolge ist Wassermelone nicht nur kühlend sondern KALT. Empfohlen wird, sie als Snack ca. eine Stunde nach einer Mahlzeit zu essen, am besten solo (also ohne andere Lebensmittel).
  4. Pfefferminze
    Minze wirkt entspannend und trägt dazu bei, Stresshormone im Körper zu reduzieren. Das wirkt sich auch positiv auf unsere Haut aus.
  5. Kurkuma
    Das Gewürz wirkt entzündungshemmend und hat generell eine positive Wirkung auf unseren Körper, v.a. bei regelmäßiger Verwendung: Ihm wird auch eine krebshemmende Wirkung nachgesagt.
  6. Fenchel
    Gut zu wissen, dass Fenchel auch kühlend wirkt. Bisher wusste ich „nur“, dass er sich positiv auf die Verdauung auswirkt und damit auch für eine strahlende, reine Haut sorgt.
  7. Kokoswasser
    Der Hype um dieses Getränk kommt nicht von ungefähr: es wirkt kühlend, ausgleichend und enthält viele Elektrolyte. Besonders wenn wir vermehrt schwitzen, sollten wir auf unseren Elektrolyt-Haushalt achten.
  8. Koriander
    Ja, ich weiß, viele mögen den Geschmack nicht. Ich habe keine Probleme damit und kann daher von seinen kühlenden und entgiftenden Eigenschaften profitieren. Empfohlen wurde mir ein Minz-Koriander-Chutney – sollte ich ein gutes Rezept finden, gebe ich euch Bescheid 🙂

Kennt ihr weitere Hausmittel für ein erfrischtes Gefühl bei großer Hitze?

Alles Liebe
Rosa

Advertisements

2 Gedanken zu “8 kühlende Lebensmittel … für schöne Haut

  1. BeautyTaxi sagt:

    Koriander und Kurkuma wollte ich jetzt eh viel öfter in meine Speisen geben. Danke für die Motivation, das jetzt endlich durchzuziehen! 😉 Und an Gurkensalat könnte ich mich ja sowieso totessen. Hast du ein Lieblings-„Rezept“ für Gurkensalat? Ich knall da immer je einen Becher Schmand und saure Sahne rein und würze das ganze mit Salz und Pfeffer. Et voila! Etwas fettig, aber von irgendwas muss man ja satt werden. *grins*

    1. Ringelrosa sagt:

      Ich ess Gurkensalat am liebsten wie Tsatsiki – mit Sauerrahm (=Schmand?) und Knoblauch ❤ Von Muttern kenn ich ihn noch: salzen und warten bis die Gurke etwas von ihrem Wasser gelassen hat und dann nur mit Essig und Öl – schmeckt mir auch gut 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s