Namaste – Yoga für zwischendurch

Ich bin keine Yoga-Expertin, habe aber ein bisschen Erfahrung. Ich hatte ein paar Stunden, lieber mache ich jedoch kurze Yoga-Sequenzen zwischendurch zu Hause. Dazu reicht die Zeit immer und z.B. bei leichten Verspannungen oder Kopfschmerzen gibt es kaum etwas besseres. Eine kurze Yoga-Einheit hilft auch super, wenn ich mich müde fühle oder mir kalt ist. Und ganz nebenbei steigt die Beweglichkeit und deine Muskeln werden gedehnt.

Besonders wichtig ist mir bei Yoga-Videos, dass die Anleitungen so gestaltet sind, dass ich nach kurzer Zeit rein mit der akustischen Beschreibung mitmachen kann. Das wird immer einfacher, da man die Begriffe kennenlernt. Schwieriger ist es dann schon, Yoga-Anleitungen mit einer angenehmen Stimme zu finden. Und wenn man dann noch eine große Auswahl an Programmen für alle Schwierigkeitsstufen sucht, kann ich euch nur noch eine Seite empfehlen: yogamour.de

Meine Lieblingsprogramme:

  • Easy Times 8 – Yoga für den Rücken hier
  • Easy Times 7 – Twist again hier
  • Easy Times 5 – Good morning! hier

Für den Start ist jedenfalls empfehlenswert die Yoga für Anfänger-Serie anzusehen bzw. auszuprobieren (Video 20, 35 und 36), um sich mit den Grundbegriffen und -übungen vertraut zu machen.

Habt ihr schon Erfahrungen mit Yoga? Kennt ihr andere empfehlenswerte Seiten? Ich bin gespannt auf eure Tipps!

Alles Liebe,
Rosa

Advertisements

2 Gedanken zu “Namaste – Yoga für zwischendurch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s